Channeling

Liebe Freunde, Begleiter und Weggefährten,                            Dezember 2017

gerade hat der Winter Einzug gehalten bei uns in Fantsch. Augenblicklich kehrt eine Ruhe und ein Frieden in uns Menschen ein, wenn es schneit bzw. wenn alles mit Schnee bedeckt ist. Warum ist das so? Wir alle haben in uns sehr viel gespeichert bzw. erlebt. Unser Reptiloidengehirn ( Stammhirn) ist jener Teil des Gehirns wo wir unsere Urinstinkte und auch Urverhalten gespeichert haben. Hier geht es ums Überleben. Wenn man draußen nichts mehr tun kann, erst dann kann man seine Arbeit niederlegen und sich ausruhen.

Viele von uns leben und handeln noch immer sehr stark ( meist total unbewusst) nach diesen Verhaltensmustern, welche natürlich sehr wichtig und auch nützlich sind. Doch wir leben in einer Welt, wo es nicht mehr vordergründig ums Überleben geht, sondern um unsere seelische und geistige Weiterentwicklung.

Wir leben, Gott sei Dank, in einem sozialen Umfeld, wo unser Überleben ziemlich gut abgesichert ist. Niemand muss hungern oder erfrieren ( außer man möchte es so). Wenn man sich aber umsieht, wie die Menschen leben und handeln, erkennt man sehr schnell, dass sehr vieles nur um „noch mehr haben und noch mehr besitzen“ geht. Man könnte dieses Bewusstsein auch zum großen Teil mit dem EGO gleichsetzen. Das Ego kennt nur die Polarität, kennt Mangel und Fülle, Liebe und Hass, Krieg und Frieden. Das Ego kann sich die Einheit und das wir in einem „Einssein“ leben können, nicht vorstellen.

Wie schwer tun sich die Menschen dabei zu erkennen, dass all die Liebe und Anerkennung nach der sich alle sehnen, immer nur aus uns selbst kommen kann !!  Doch suchen (fast) alle nach dieser Liebe im außen. Beim anderen Menschen, am liebsten beim Partner oder in der Familie. Dann ist der andere zu wenig lieb, zu wenig nett und was weiß ich noch alles. Alles im außen ist dafür verantwortlich, dass es mir nicht gut geht. Die Arbeit, der Kollege, der Chef, das Wetter und überhaupt die Umwelt, die Krankheiten und und und…!

Wir werden in unserer Entwicklung nicht weiterkommen, solange wir noch immer uns abhängig machen von anderen Menschen, ob es uns gut geht, ob wir gesund sind oder nicht.

Wann übernehmen wir endlich die volle Verantwortung für unser Leben ?! Du meinst, dass du dies tust? Dann brauchst du nicht weiterlesen, denn dann lebst du dich selbst und somit bist du in der bedingungslosen Liebe. Falls nicht, beginne jeden Tag damit, dass du dir bewusst machst, dass DU der Schöpfer deiner Welt und deiner Realität bist. Dass alle Menschen in deinem Leben Akteure deiner Realität sind und natürlich auch umgekehrt. Wir alle „dienen“ einander, damit wir lernen zu erkennen, wo wir uns blockieren, was uns noch immer trennt von der Liebe und somit von der Vollkommenheit und auch von Gesundheit und Gott.

Es ist das Spiel des Lebens  auf Erden, welches seine Perfektion hier findet. Wir haben uns (scheinbar) von Gott getrennt, um die Trennung und somit die Einsamkeit zu erfahren. Dadurch haben wir ( unser Ego) begonnen die Einheit im außen und mit anderen Menschen zu finden. Immer wieder erfahren wir aber, dass dies ein Weg ist, der uns nie ans Ziel bringen wird. Warum?? Weil der andere Mensch genau das Gleiche bei uns sucht und niemals in der Art und Weise finden wird und kann !! Somit ist dies ein ewiges Spiel von nehmen und geben, welches aber niemals in Frieden und wahrhaftiger Erfüllung enden wird und kann.

Meine geliebten Menschen, Freunde und Begleiter. Erwachet aus diesem Traum, den wir Leben nennen. Wir träumen und haben vergessen, dass wir träumen. Viele glauben und sind davon felsenfest überzeugt, dass dies das wahre und einzige Leben ist. Wie traurig und sinnlos wäre dies? Glaubt ihr wirklich, dass das Leben, das Gott, so begrenzt und sinnlos ist? Nein! Das Leben ist unendlich erfüllt mit Liebe, Freude, Heilung und Gesundheit. Wir müssen es nur tun! WAS?? Erkennen und leben, dass wir die Liebe und alles andere was wir uns wünschen und wonach wir uns sehnen, in UNS tragen. Ja, es ist alles da und Gott gibt uns in jedem Augenblick noch mehr. Wie ?  Indem wir uns öffnen und daran glauben, dass wir vollkommen göttliche lichtvolle Seelen sind, die mit Gott und der Liebe immer verbunden sind.

Lass diese Liebe in dein Sein, in deinen Körper ganz bewusst einfließen, meditiere, bitte deine geistigen Führer um Hilfe, triff dich mit Gleichgesinnten und vor allem : Glaube, und liebe DICH !! Bald wirst du erkennen und erfahren, wie sehr du im außen gesucht hast. Ein Gefühl der Freude und ein Gefühl des Friedens wird sich in dir ausbreiten. Zuerst vielleicht nur für Sekunden, Minuten oder Stunden. Aber dies wird sich ausdehnen auf Tage und Monate.

Es gibt kein „Rezept“ so funktioniert es. Wir alle sind individuelle Wesen. Aber eines weiß ich mit Bestimmtheit: dies ist der einzige Weg zur wahren Liebe und Vollkommenheit. ( wie Jesus sagte: „Ich bin der Weg und die Wahrheit“. Damit meinte er: Du bist dein Weg und deine Wahrheit, denn wir alle sind Kinder Gottes und tragen den Christus ( oder Buddha oder..) in uns!

In diesem Sinne wünsche ich dir, euch allen und mir, eine schöne besinnliche Zeit, einen guten neuen bewussten Start in das Jahr 2018.

In Dankbarkeit

Kurt